rundumthaur

Schauraum und interaktiver Rundgang

Die Gemeinde Thaur und der Naturpark Karwendel traten mit dem Anliegen an unser Büro, für das prominent gelegene neue Gebäude neben der Romedikirche eine Ausstellung zu entwickeln. Rundum Thaur gibt es zahlreiche archäologische Fundstellen: von siedlungsgeschichtlichen Nachweisen aus dem Neolithikum, die zu den ältesten in Tirol zählen, über bronzezeitliche und römische Funde bis hin zu mittelalterlichen Resten einer Anlage auf dem Kiechlberg und der Thaurer Burg reichen dabei die reichhaltigen Erkenntnisse.

Die Ausstellung bietet einen Überblick über die Thaurer Siedlungsgeschichte und vertieft die Themenbereiche der steinzeitlichen Siedlung und der mittelalterlichen Anlage am Kiechlberg sowie der Thaurer Burg mittels eindrücklichem Fundmaterial. Die Eulen im Naturpark und der Dorfheilige Romedius komplettieren die Schau. Medial unterstützt wird die Präsentation durch Filme und Hörspiele, erzählerisch im Spannungsfeld zwischen Wissen und Spekulation sowie eine App, mit der das benachbarte Areal der Burgruine erkundet werden kann.

 

Fotos diese Seite: Günter Richard Wett

Dauerausstellung

Leistungen

Konzept und Kuratierung

Team

Gesamtleitung Josef Bertsch, Chronos Thaur; Hermann Sonntag, Naturpark Karwendel

Konzept und kuratorische Projektleitung Robert Gander, Gabriele Rath

Architektonische Gestaltung Barbara Lanz, Sonja Mitterer

Grafische Gestaltung Anna Brunner

Künstlerische Gestaltung Franz Brunner

Ausstellungstexte Hans Augustin, Josef Bertsch, Hermann Sonntag

Objektmontage Franz Brunner, Peter Morass, Ulrike Töchterle

Hörspielproduktionen Regie: Hans Augustin

Filmanimation Simon Griesser

Restaurierung, Objektreproduktionen Universität Innsbruck, Tiroler Landesmuseen

Mobile App Michael Ölhafen, Julienne Schult

Vitrinenbau Holzmanufaktur und Vitrinenbau Auer GmbH

Fakten

Auftraggeber Gemeinde Thaur

Projektjahr 2017-18

Ort Romediwirt, Thaur

Eröffnung September 2018

Ähnliche Einträge